Sind Störungen erst einmal erkannt, öffnen sich auch Lösungswege.

Sybille Jacobsen

Coachen bedeutet,
Menschen ein Stück ihres Weges zu begleiten.

Gutes Coaching setzt voraus, dass die gecoachten Personen bereit sind, an sich zu arbeiten. Sie dürfen den Mantel der Eigenverantwortung während des Coachingprozesses nicht abgelegen. Mein Ziel ist es, dass die Coachees (möglichst) eigene Lösungen erarbeiten und dafür unterstütze ich sie mit entsprechenden Aufgaben.

Beim Unternehmenscoaching ist es meine Aufgabe, analytisch hinter die Fassaden zu schauen, schnell an die Ursachen der Problematik zu kommen und diese zielgerichtet auf den Punkt zu bringen. Dieses Vorgehen gleicht mitunter einem Stich ins Wespennest. Doch sind die Störungen erst einmal erkannt, öffnen sich auch Lösungswege.

Einzel-Coaching
Verdeckte Konflikte aufgedecken

Bei meiner Arbeit in Unternehmen beginne ich zunächst mit Einzelcoachings, denn so werden verdeckte Konflikte am schnellsten aufgedeckt. Dabei sehe ich den Menschen als Ganzes und nicht nur als Mitarbeiter oder Vorgesetzten.

Außerbetriebliche Faktoren wie individuelle Lebensweise, beispielsweise hinsichtlich des persönlichen Leistungsrhythmus, der Ernährung und Bewegung, beziehe ich in die Betrachtung ein.

 

Unternehmens-Coaching
Hinter die Fassaden schauen

Beim Unternehmenscoaching ist es meine Aufgabe, analytisch hinter die Fassaden zu schauen, schnell an die Ursachen der Problematik zu kommen und diese zielgerichtet auf den Punkt zu bringen. Dieses Vorgehen gleicht mitunter einem Stich ins Wespennest. Doch sind die Störungen erst einmal erkannt, öffnen sich auch Lösungswege. Mein Hauptaugenmerk liegt dabei auf der Langzeitbetreuung von Unternehmen, denn nur so ist Nachhaltigkeit gegeben. Nach ersten persönlichen Coachings im Unternehmen vor Ort ist deshalb auch ein Online-Coaching möglich.

Die Ziele meiner Methodik

Grundsätzlich strebe ich an, die Stärken zu potenzieren, damit es für den Einzelnen und das Unternehmen in eine gute Richtung laufen kann. Zunächst werden also die Potenziale ausgebildet, bevor die Arbeit an den Schwächen beginnt. Zu meiner Methodik zählen unter anderem Rollenspiele, Visualisierungen und auf Wunsch auch Bodenankerarbeit mit Hypnose. Prinzipiell achte ich darauf, dass Zwischenziele gesetzt werden, damit das große Ziel etappenweise mit bestätigenden Erfolgserlebnissen erreicht werden kann.

Zu meinem ganzheitlichen Firmencoaching gehören auch Angebote wie büro- und alltagstaugliches Entspannungstraining, autogenes Training oder Imaginationen.

„Auch wenn beim Coaching der Fokus auf Gegenwart und Zukunft liegt, kommen meine Erfahrungen als psychotherapeutische Heilpraktikerin meiner Arbeit in den Unternehmen zugute.“